Anregungen für Päckchen und Spielspaß - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Regeln für das Wichtel-Geschenkespiel - Unsere Empfehlung

Wir empfehlen die nachfolgenden Spielregeln aus dem Wichtel-Geschenkespiel, da diese auf zahlreichen Erfahrungen basieren und sie sich nachweisbar bewährt haben. Denn im Gegensatz zu anderen Regeln ist beim Wichtel-Geschenkespiel das Spiel das Lustige und nicht unbedingt das verpackte Geschenk. Bei vielen anderen Wichteln-Spielregeln steht immer das Geschenk im Mittelpunkt und so ergibt sich der Witz oder die Überraschung aus dem Überraschungspäckchen. Dazu muss allerdings vorher meistens festgelegt werden, wie teuer ein Geschenk sein darf (Ober- Untergrenze), ob das eingepackte Geschenk reiner Blödsinn ohne Wert sein kann (das sog. Schrottwichteln) oder ob es ein liebevoll eingepacktes Geschenk sein soll. Beim Wichtel-Geschenkespiel ist das alles unerheblich, da der Spielwitz durch die Kartentexte und die damit ausgelösten Aktionen erfolgt.

Die Überraschungspäckchen können deshalb auch Plätzchen beinhalten oder andere Kleinigkeiten. Hauptsache, es gibt genügend Überraschungspäckchen im Spiel. Aus diesem Grund kann das Kartenspiel auch zu Ostern oder bei einer Firmen- Vereinsfeier zum Einsatz kommen. Die Päckchen sollten unterschiedlich groß sein, damit nicht sofort erkennbar ist, was im Päckchen ist oder um was gespielt wird.

Einfach wieder einmal Freunde zum "wichteln" einladen und Spaß haben.

Selbst Gewinnlose vom Zeitungskiosk (Rubbellose) können so zum Einsatz kommen.

Spielvorbereitung:
• Jeder Spieler bringt eines oder mehrere verpackte Präsente mit (Optional: ggf. sollte vorher eine Preisober- und -untergrenze festgelegt werden)
• Jeder Mitspieler erhält ein Präsent. Der Rest wird in die Tischmitte auf den "Wichtelstapel" gelegt
• Es kann vor Beginn festgelegt werden, wie oft der Kartenstapel durchgespielt wird

Alternativ dazu, kann der Gastgeber die notwendige Anzahl von Geschenken selbst zur Verfügung stellen. Aber es sollte gelten: mindestens ein Geschenk pro Teilnehmer + mindestens 1 Päckchen für den Wichtel-Stapel. Je mehr Geschenke im Spiel sind, um so lustiger wird es. Das Spiel kann auch für Bonbons, Rubbellose, Plätzchen, Ostereier etc. verwendet werden.

Vorher einfach einpacken, damit man nicht sieht, was drin ist. (unterschiedliche Päckchengrößen und unterschiedliche Gewichte sorgen für mehr Spannung).

So können Sie einen Stein einpacken, der ein schweres Gewicht vorgaukelt, aber keinen realen Wert besitzt. Den Stein anmalen, einpacken und schon haben Sie ein wunderbares Päckchen!

Wir wünschen Ihnen mit dem Wichtel-Geschenkespiel schon jetzt viel Vergnügen und freuen uns, wenn Sie uns vom Spiel ein paar Bilder oder Aufnahmen senden, die wir dann gerne der Wichtel-Community präsentieren.

 

Zum Seitenanfang
Powered by Cybernex GmbH 2016 - 2017